Sie befinden sich hier:
11.06.2015 Allgemeine News

Erhöhung des Wettbewerbs bremst den Strompreis - Energiehaus Dresden leistet ihren Beitrag

Die Zahlen des Jahresberichtes der Bundesnetzagentur 2014 zeigen, dass sich die Auswahloption der Haushaltskunden zwischen verschiedenen Anbietern ein weiteres Mal erhöht hat. Im Jahr 2013 konnten sie durchschnittlich zwischen 80 Anbietern je Netzgebiet wählen.

Außerdem sorgt laut Bericht der entstandene Wettbewerb für günstigere Strompreise und einen höheren Anbieterwechsel (Zahl bei Haushaltskunden gestiegen von 2012 zu 2013: 3,2 Mio. auf rund 3,6 Mio.) Dieser Anstieg ist auf die höhere Kundenanzahl zurück zu führen, die bei Einzug bereits einen anderen Anbieter als den lokalen Grundversorger haben.

Allerdings befinden sich immer noch 34 Prozent in der Grundversorgung. Dieser Anteil kann sich zukünftig nur verringern, wenn die Kunden weiter bereit sind in ein günstigeres Produkt zu wechseln.

Wir als Energiehaus Dresden eG arbeiten unabhängig und stehen Ihnen als Partner auf Augenhöhe - mit Schnelligkeit, Service und Nachhaltigkeit zur Seite.